Sonntag, 21. April 2013

In Rügens Buchenwäldern


  
Jedes Jahr, wenn der Frühling ein paar Tage alt ist, kann ich es kaum erwarten, einen Ausflug in einen der wunderschönen Buchenwälder zu machen.

Fährt man auf der B96 auf die Insel und weiter in Richtung Norden, kommt man über einen Damm, der den Großen und den Kleinen Jasmunder Bodden voneinander trennt. Auf beiden Seiten Wasser und Schilf. Schnell ist man durch Lietzow durch und danach wird es spürbar dunkler. Auf beiden Seiten der Straße gehts hoch ... ja auch hier an der Küste ist es nicht überall flach.
 
  
      
  
Und genau da führte mich mein Samstagsausflug hin. Am besten, man nehme sich die Kamera, bereinige vorher die Speicherkarte, stecke einen Ersatzakku ein, klemme sich die Isomatte unter den Arm und lasse die Uhr zu Hause.
   

    
   
 Mit fast jedem Schritt ergaben sich neue Ansichten. Die Sonne malte lange Baumschatten in den Wald. 


    
   
Die Buchen breiten sich aus ...
   
  
 
     
  ... und verankern sich fest.
  

  
   
Mächtig sieht es aus aus der Froschperspektive.

  
    
   
   Ich hätte auch einfach liegen bleiben können, die Zeit anhalten.
   
 
    

Und hier wächst ein Seil über den Waldboden.
   
  
    
   
  
   
   
Immer wieder neue Lichtspiele ergaben sich, einfach wunderbar. 
    
  
 

Kommentare:

  1. Da sind sie ja, die Buschwindröschenmeere..., ich glaub dir gern, dass das ein wunderbarer Ausflug war! Heute ist noch mal Garten angesagt und morgen werde ich wieder zum 12tel Blick mit dem Rad fahren, hoffend auf einen zarten grünen Wiesenschimmer dort und wieder beste Unterhaltung durch die Vogelscharen ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Das sind aber auch wieder Bilder zum Wegträumen und Urlaub machen- wunderschön! LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Antje,
    Isomatte und träumen. So schöne Bilder hast Du gemacht.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar, anonyme Kommentare musste ich allerdings abwählen.